Alterssport: mindert Vibrationstraining die Gleichgewichtskontrolle?

Es wurden die Auswirkungen eines Ganzkörper-Vibrationstraining auf die anschließende Gleichgewichtskontrolle bei älteren Frauen (71,8 +/- 4,7 Jahren) untersucht.

Die teilweise durch frühere Studien vermuteten Beeinträchtigungen der Kontrolle nach Vibrationstrainings, wurden durch verschiedene Settings und Durchläufe überprüft. Die vermuteten, negativen Auswirkungen konzentrierten sich auf die Irritation des vestibulären Systems durch die Vibrationen.

Untersuchungsgegenstand war eine einzelne Vibrations-Einheit. Nach 9 min Vibration bei 35 Hz und mit verschiedenen Übungsvarianten, wurde mittels eines Posturographen die Gleichgewichtskontrolle anhand der Körperschwankungen und der Gewichtsverteilung gemessen. Dies geschah direkt vor der Vibration, direkt danach, sowie 15 und 60 min danach.

Die Kontrollgruppe durchlief das Selbe Übungsprotokoll, nur ohne Vibrationsplattform.

 

[button color=“blue“ link=““]Ergebnis[/button]

Es gab keine Unterschiede in der Gleichgewichtskontrolle bzw. der Körperschwankungen zwischen den 4 Messpunkten.

Vermutete Beeinträchtigungen der Gleichgewichtskontrolle nach einem Vibrationstraining wurden im Vergleich zur Kontrollgruppe nicht beobachtet

Vibrationstraining kann als ungefährdender Inhalt in Interventionsprogramme für diese Altergruppe eingesetzt werden.

 

Quelle: J Strength Cond Res 24(12):3363-3368,2010